Barrel Stack

WEINGÜTER

Achim Winter präsentiert die beeindruckendsten Weingüter Deutschlands

WEINGUT EVA VOLLMER

Dr. Eva Vollmer führt ihr Weingut gemein­sam mit ihrem Lebenspartner Robert Wagner in Mainz Ebersheim in Rheinhessen. In ihrem Haus leben und arbeiten außer ihr noch ihre Eltern, ihre Großeltern und zwei Kinder in einem Viergenerationenhaushalt. Unter eigenen Namen firmiert sie seit 2007. Mittlerweile ist sie weit über die Region hinaus bekannt, weil sie auf perfekte Weise önologische Kompetenz mit einem außergewöhnlichen Charisma verbindet. Ihr gelingt es, ihre Weine durch persönliche Vermittlung als Marke im Gedächtnis ihrer Kunden zu verankern. Voraussetzung hierfür ist die außergewöhnliche Qualität, die Eva Vollmer auf ihren reichen Böden der Lagen Herrnberg, Hüttberg und Pettenthal erzielt. Auf Tonmergel und einer großen Kalkader gedeihen Riesling, Silvaner, Weißburgunder und Scheurebe. Besonders hervorzuheben ist der ers­te rote Riesling der Region Rheinhes­sen. Als Rotweine sind Dornfelder und Spätburgun­der ebenso im Angebot wie der Dornfelder Rosé Dorn to be wild. Diese kreative Namensgebung ist eine der Markenzeichen Eva Vollmers. Man erinnert sich gerne an die geradezu literarischen Beschreibungen ihrer Weine. Ihre Metaphern reichen von Geschmacks-Kung-fu für einen säurebetonten Riesling bis zu Geschichten von Tarzan und Jane, um ihre Kunden schon auf dem Etikett darauf vorzubereiten, welche Dramen sich nach dem ersten Schluck in ihrem Mund abspielen werden. Der Weinführer Gault&Millau schreibt denn auch über sie: „Die Frau muss man in Echt und im Glas erlebt haben! Trotz des anspruchsvollen Jahrgangs (2091) gelang es Dr. Eva Vollmer in diesem Jahr, einen enormen Sprung nach vorn zu machen. Der Gau­-Bischofsheimer Spätburgunder ist eine wahre Freude, die Lagen­ Rieslinge, allen voran der Pettenthal, sind absolute Punktlandungen.“ Wir empfehlen, diese Einschätzung selbst zu überprüfen. Erleben sie die lebhafte Eva hier in unserem Video. 

WEINGUT EDELHOF

Eine besondere Lage

Das Maindreieck gehört in puncto Weinqualität zu den bedeutendsten Anbaugebieten. Denn Weinfranken hat in Mitteleuropa die heißesten und regenärmsten Sommer. In diesem, den Weinbau begünstigenden Klima, reifen die Trauben besonders gut und intensiv.

Der historische Edelhof gilt als eines der ältesten Weingüter Randersackers. Seine Tradition reicht zurück bis auf die Ritter von Randersacker; Peter, der letzte seines Geschlechts, verstarb 1541. Der berühmteste Eigentümer, den das Weingut in seiner Geschichte aufweisen kann, ist der geniale Barockbaumeister Balthasar Neumann, bekannt als Erbauer der Würzburger Residenz. 1982 erwarb die Familie König den Edelhof. Mit viel Auf wand und Liebe zum Detail setzten sie das denkmalgeschützte Anwesen instand und machten den Edelhof zu einem besonders gelungenen Aushängeschild des Marktes Randersacker.

Tradition und Moderne

Mit der Familie König fand der Edelhof nicht nur geschmacksichere Restauratoren sondern auch Winzer mit mehr als hundertjähriger Tradition.

Das Weingut wurde im Frühjahr 1995 eröffnet. Heute bewirtschaften German und Andrea König sieben Hektar Weinberge, was einer Größe von 14 Fußballfeldern entspricht. Angebaut werden Silvaner, Riesling, Blauer Silvaner, Traminer, Müller-Thurgau, Scheurebe, Bacchus, und Weißer Burgunder, sowie die Rotweinsorten Spätburgunder, Domina und Dornfelder. Die Pflege der Rebflächen und der Ausbau des Weines erfolgt möglichst naturnah, um dem Wein optimalen Spielraum zur Entfaltung seines individuellen Charakters zu geben.

Die Familie König verwendet für den Ausbau traditionelle Holzfässer, in denen die Rotweine oder große Spätlesen reifen. Edelstahltanks und eine moderne Gährführung garantieren eine zeitgemäße Weinstilistik.

 

Zurück zu den Wurzeln

Maria Anna, die Urgroßmuter von Andrea König, stammte aus dem Edelhof. Sie verliebte sich in den Winzer Ludwig Schmitt vom benachbarten Zehnthof. Ihr Vater, Nikolaus Wegmann, wollte die Verbindung unter allen Umständen verhindern. Doch volljährig geworden flüchtete Anna Maria an ihrem 21. Geburtstag bei Nacht und Nebel, um wenige Wochen später den geliebten Ludwig zu ehelichen. Weil ihr Bruder Wilhelm drohte, dem Hochzeitszug aufzulauern und alle „über den Haufen zu schießen“, durften mit amtlicher Genehmigung beide Trauzeugen bewaffnet Geleitschutz geben. Die Trauung fand im Jahre 1900 friedlich und ohne Schusswechsel statt.

Mit der Einheirat der Urenkelin Andrea im Edelhof hat sich nach 100 Jahren der Kreis wieder geschlossen.

AGB´s

Datenschutz

Impressum

 

©2020 Winters-Winzer.de